Mitglieder-Login

Letzte Rennsport-News

23. Dezember |
Mollymauk
26. Oktober |
Jörn

Pfingst-Rennwochenende

Am verlängerten Pfingst-Wochenende waren die Rennfahrer des RSC bei zahlreichen Rennen im Einsatz - Zählbares sprang dabei allerdings nicht heraus.

Los ging es am Freitag bei der Volksbank-City-Nacht in Gütersloh, wo Mario Carl und Christian Zucker am Start standen. Gewonnen hat dort ein Gast aus Dänemark.

Am Samstag war die gleiche Besetzung beim Steinhagener Radrennen, zusätzlich noch Roman Winter in der U17, außer Scheibenkilometern gab es auch dort nichts zu holen. Zeitgleich startete Fabian Schuppert bei der Deutschen Meisterschaft U23 in Cottbus. Im Rennen über 197 Kilometern auf recht flacher Strecke war Fabian trotz einer Durchschnittsgeschwindigkeit von gut 42 km/h gut dabei - bis er in den Sturz eines Kontrahenten verwickelt wurde. Er konnte sich zwar wieder an das Feld herankämpfen, hatte dann aber mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

Sonntag war nur Holger Evers bei "Rund um Bünde" unterwegs, kam aber trotz der scheinbar wie für Mountainbiker gemachten Strecke - zumindest war es entsprechend holprig - nicht in Tritt und musste nach der Hälfte der Runden das Rennen mit Rückenbeschwerden beenden.

Am Montag dann noch das beinahe obligatorische Pfingstkriterium in Borsum. Mario Carl, Fabian Schuppert, Christian Zucker und Holger Evers vertraten den RSC. Das taten sie auch ganz gut, Fabian versuchte sich ein ums andere Mal als Ausreißer, Mario war zweimal in Fluchtgruppen und Christian konnte einmal dem Feld enteilen. Mit dem einen Punkt, den er dabei "erfahren" konnte, langte es allerdings nicht ins Ergebnis zu kommen. Trotz einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,5 km/h ist dieses Rennen dank seiner sehr gleichmäßigen Geschwindigkeit - auf den Geraden einfach immer 50 fahren - im Feld recht angenehm.
Schnell wurde es erst nach der Zieldurchfahrt, beim Motortraining auf dem Rückweg mit Sascha als Chauffeur und Zucki als "Beifahrer" bin ich zumindest bis Pattensen schneller gefahren als im Rennen ;-) Die letzten Kilometer nachhause wurden dann etwas langsamer...

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen