Mitglieder-Login

Fabian siegt in Beckum

Beim BC-Rennen in Beckum am Freitagabend über 60 Runden = 60 km standen aus Sicht des RSC Mario Carl und Fabian Schuppert mit etwa 50 weiteren Fahrern am Start. Gefahren wurde ein Kriterium mit Wertungen alle zehn Runden.
Fabian hatte sich einiges vorgenommen, um an diesem Abend den Wiederaufstieg in die A-Klasse perfekt zu machen. Dazu benötigte er noch eine Platzierung.
Während Mario den Start etwas verpasste und nicht in die Pedale kam, konnte Fabian sich sofort in der Spitze des Feldes einreihen und sich so bereits eine gute Ausgangsposition für eine geplante Attacke verschaffen. Nach der ersten Wertung in der zehnten Runde nahm er diese Gelegenheit auch sofort wahr und keiner der gerade noch um die Punkte gespurteten Fahrer versuchte ihm zu folgen. Eine Runde später schloss noch Tobias Wellmann aus Hameln zum RSC-Fahrer auf. Die beiden waren sich sofort einig und fuhren gemeinsam zügig auf die nächste Wertung zu. Der Abstand zum Feld wollte jedoch nicht mehr größer werden und pendelte sich bei etwa 15-20 Sekunden ein, da das Matrix-Team mit vier Fahrern im Feld einige Male versuchte, die Lücke nach vorne wieder zu schließen. Diese Bemühungen sollten jedoch nicht vom Erfolg gekrönt werden.
So konnten Schuppert und Wellmann die restlichen Wertungen komplett unter sich ausmachen.
In der letzten Runde, vor der doppelt zählenden Schlusswertung griff Fabian dann auf der Langen Gegengeraden noch einmal an um auch seinen letzten Mitfahrer noch abzuschütteln.
Dieser war von der langen Flucht sichtlich angeschlagen. So konnte Fabian sich die letzte Wertung im Alleingang sichern und damit das Rennen vor Tobias Wellmann für sich entscheiden. Dritter wurde Timo Niesing vom Matrix-Racing-Team.
Mario fuhr das gesamte Rennen im Feld mit, konnte sich von den verbleibenden Punkten aber leider keine sichern.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen