Mitglieder-Login

Höchst erfolgreiches Wochenende für den RSC

Ein sehr erfolgreiches Wochenende hat der RSC zu vermelden. Bei diversen Einsätzen konnten mehrere Platzierungen eingefahren werden. Dabei waren die Wunstorfer sowohl auf der Bahn als auch bei mehreren Rennen auf der Straße unterwegs. Knapp an seinem ersten Saisonerfolg vorbei fuhr dabei Christian Prüfert in Hamm.

Hildesheim, 25. April
Olaf Koß, Fabian Schuppert und Christian Prüfert hatten sich an diesem Tag als Bahnfahrer verkleidet und waren nach Hildesheim zum Bahneröffnungsrennen gefahren. Auf 400 m Asphalt wurde mit Straßenrädern in allen Altersklassen ein Omnium ausgefahren. Dem Fabian ging vor dem Rennen ganz schön der K...stift. Das erste Mal auf die Bahn! Und dann noch 5 min vor dem Start ein Reifenplatzer! Schnell gewechselt und ab ins Ausscheidungsfahren. Rang 3. Im zweiten Rennen auf Endspurt Platz 4. und dann im Punktefahren noch mal 3. Damit Gesamtplatz 3.
Das Elite Omnium startete auch gut für die Wunstorfer. Christian auf 2 und Olaf auf 3 im Ausscheidungsfahren. Dann unser Rennen auf Endspurt. Christian 4. und Olaf 8. Da Serge Herz schon die ersten beiden Läufe für sich entschied, fiel die Entscheidung über die weiteren Podiumsplätze im Punktefahren über 30 Runden. Auch dieses ging an Serge. Christian wieder 2. und Olaf wieder 3. Das war dann auch die Gesamtwertung.

Kellinghusen, 26.April
Juniorenrennen: Eine recht anspruchsvolle Runde in Schleswig Holstein. Die Zielgerade ging leicht bergauf, die ersten Meter auf Kopfsteinpflaster. Fabian Schuppert und Gian Rebmann haben die RSC Fahnen hoch gehalten. Im recht kleinen Fahrerfeld belegte Gian im Zielspurt des geschlossenem Fahrerfeld einen guten fünften Platz. Fabian folgte auf dem achten Rang.
ABC Eliterennen: Hier waren Christian Zucker, Julian Hümmer und Jürgen Rodenbeck am Start. Jürgen konnte sich im Verlauf des Rennens mit 12 weiteren Fahrern vom Feld lösen. Diese Gruppe teilte sich auch dank seiner Initiative später. Somit war eine Platzierung unter den ersten Fünf sicher. Irgendwie fehlte im Finale dann der Mut anzugreifen, das sollte sich aber als gar nicht so falsch erweisen. Im Zielsprint musste er sich lediglich Heinrich Berger (Harvestehuder RV) geschlagen geben. Das war mal eine Überraschung. Auf Platz drei kam Jan Oelerich (Team EGN). Christian ist ganz knapp an einer Platzierung vorbei gefahren, er belegte in einem beherztem Finale den 11. Platz. Julian beendete sein zweites Rennen der Saison auf dem anspruchsvollem Kurs im Feld.

Hamm, 26. April
Prüfert als zweiter Sieger in HammWie jedes Jahr im April heißt es wieder „Rund in Hamm“. Bei sommerlichen Temperaturen und Volksfeststimmung an der Rennstrecke waren die Fahrer des RSC Wunstorf guter Dinge. Mit der Zielsetzung einer Top Ten Plazierung gingen sie in Hauptrennen über 70 km. Von Anfang an waren sie aufmerksam und achteten auf die Favoriten.
Christian Prüfert fühlte sich im Rennen ganz gut und wollte nur mal die Gegner testen. Bei der Attacke sahen diese aber nicht besonders gut aus. So bildete sich überraschend eine 9 Mann Spitzengruppe, der auch Vereinskollege Olaf Koß angehörte. In den nun folgenden Prämien lieferte sich Prüfert packende Sprints mit den Mitstreitern, die er dann fast immer für sich entschied. Das machte ihn für den Schlußsprint zum Favoriten. Jürgen Buchmüller vom RSC Schwerte hatte deshalb kein Interesse an einem Sprint und attackierte kurz vor dem Ziel. In der Gruppe nahm man die Verfolgung auf. Ach Olaf Koß spannte sich vor das Feld, um den Ausreißer wieder einzuholen. Aber der konnte seinen Vorsprung ins Ziel retten. Im Sprint dahinter fuhr Prüfert dann auf den 2. Rang. Platz 3 ging an Sven Harter vom RSV Unna. Olaf Koß belegte noch den 6. Rang.

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen