Mitglieder-Login

Ski heil in Torfhaus

Am ersten Januarwochenende ging es für die Mutigen unter den RSC-Sportlern erneut zur Winterfreizeit nach Torfhaus in den Oberharz. Die ganz eifrigen Olaf und Jürgen reisten sogar mit dem Rad an, glücklicherweise hatten sie strammen Rückenwind. Nur an der "Steile Wand Straße" von Altenau aus soll es noch Formschwächen gegeben haben.

Während es in Bad Harzburg genau wie in Wunstorf noch regnete, wurde es mit zunehmender Höhe immer winterlicher. Ab 600 Metern lag tatsächlich der erhoffte Schnee und am Schullandheim in Torfhaus war es dann mindestens ein halber Meter. Wer die Zimmer im Schullandheim aus früheren Jahren noch als Absteige kennt wird überrascht sein vom Ergebnis der 3 Millionen Euro teuren Komplettrenovierung des Gebäudes. Nicht nur von außen strahlt es im neuem Kleid, auch die Zimmer können sich durchaus sehen lassen. Während die Jungen- und Mädchenetage sich in ihrer Ausstattung kaum verändert haben gibt es nun unter dem Dach komfortabel ausgestattete 4-Bettzimmer - alle mit eigenem Duschbad.

Die Loipen im Oberharz waren trotz ständigem Neuschneenachschub gut gespurt, so stand den geplanten Trainingseinheiten nichts im Weg. Neben Olaf und Jürgen waren noch Marc, Holger, Fabian und Nachwuchsfahrer Maik vor Ort - am Samstag beehrte uns auch noch Artjom. Es wurde am Vormittag eine Rund um Torfhaus über den dreieckigen Pfahl gefahren, am Nachmittag ging es rund um Sonnenberg. Dort fand auch gerade ein Biathlon-Wettbewerb statt, da hätten die Wunstorfer wahrscheinlich nicht mithalten können... Am Sonntag gab es nur noch eine etwas längere Runde, bevor es wieder zurück ins schmuddelige Flachland ging.

Torfhaus Bilder

Von den Toiletten habe ich leider keine Bilder...

Inhalt abgleichen Inhalt abgleichen